TEL. (+39) 0431 876343   FAX: (+39) 0431 876271

IMMOBILIENBÜRO
ACQUERELLO

Grado und Umgebung entdecken


 NATURSCHUTZGEBIET CAVANATA-TAL

Das regionale Naturschutschgebiet im Cavanata-Tal wurde 1996 gegründet. Das Reservat umfasst neben dem Cavanata-Tal auch den Averto-Kanal und den ihn umgebenden Waldgürtel. Es befindet sich  im östlichen Teil von Grado, das aufgestaut wurde mit verstellbaren Schleusen und mit dem Meer verbunden sind und in ein Fischertal umgewandelt wurde, dass bis 1996 noch in Funktion war.

Dem Canavata-Tal wurde im Rahmen der Ramsar-Konvention ein internationaler Wert anerkannt, insbesondere dafür, dass es Lebensraum für Wasservögel bietet und ein ausgezeichnetes Potenzial bietet für diese dort zu Rasten und zu Nisten, wie auch für viele anderen Vogelarten. Es wurden bis jetzt über 260 verschiedene Vogelarten signalisiert.

Symbol des Naturschutzgebietes ist die Wildgans, die 1984 wieder eingeführt wurde und so seit 1987 sich regelmäßig dort fortpflanzt.
Heute kann das Riservat hunderte von Individuen  der Population der Wildgans zählen.

Das Highlight des Reservats sind die Fahrräder, die uns erst vor kurzem gespendet wurden vom Turismo FVG, dank des Projekts "Meer und Seemienen", die den Besuchern für ihre Ausfüge in die Natur zur Verfügung stehen und dessen Wartungen dank der freiwilligen Spenden garantiert sind.

 

Das Besucherzentrum ist zu folgenden Zeiten geöffnet:


Von Ende März bis Ende Oktober (Sommerzeit) 


Montags -  Donnerstags von  9,00 Uhr - 15,30 Uhr
Dienstags - Freitags von 12,00 Uhr - 18,30 Uhr
Mittwochs geschlossen
Samstags - Sonntags von 10,00 Uhr - 16,30 Uhr

 

Von Ende Oktober bis Ende März (Winterzeit)

Dienstags – Donnerstags von  10,30 Uhr - 15,30 Uhr
Sonntags von 10,30 Uhr - 15,30 Uhr


ZUSÄTZLICHE INFORMATIONEN  : http://www.vallecavanata.it

                                                 http://www.parks.it/riserva.valle.cavanata



Naturschutzgebiet der Fluβmündung des Isonzo

Das Reservat bietet unzählige Möglichkeiten an Besuchsorten an, die den Bedürfnissen aller gerechtfertig wird. Im Inneren der Isola della Cona darf man nur auf den markierten Weg und nur zu Fuβ oder auf dem Rücken eines Pferdes nutzen, wobei man eine Führung von einer professionellen Begleitperson, mit einem Zertifikat von Engea, buchen kann.

In den anderen Gebieten des Naturreservats gibt es Fahrrad- und Fuβgängerwege, sowie Straβen die Querfeldein führen, ideal für Ausritte mit dem Pferd, als auch Wasserstraβen für eine Bootsfahrt.

Es gibt zwei Wege, die sich durch die Cona winden, entlang derer sich die Observatorien und Beobachtungspunkte befinden.

© 2015 ACQUERELLO IMMOBILIENBÜRO GORDINI ANNAMARIA - P.IVA 01161350317